Ringelblumensalbe – ein bekanntes Hausmittel

Diese gelb bis orange blühenden, teilweise gefüllten oder ungefüllten Blüten der Ringelblume sind sind als Hausmittel sehr bekannt. Ringelblumen, besonders die dunkelrot-orangen, gefüllten Blumen enthalten besonders viele Carotinoide. Laut der Literatur können Ringelblumen Blüten entzündungshemmend, desinfizierend, wundheilend und krampflösend wirken. Ringelblumen können sowohl als Tee, Tinktur, aber auch als Ringelblumensalbe verwendet werden.

Anwendungsbereiche

Ringelblumentee wirkt besonders effektiv bei Menstruationsbeschwerden, Magen und Darmproblemen, Pilzbefall und Ärger mit Leber und Galle. Tinkturen oder stärkere Aufgüsse werden bei Entzündungen im Mundraum, bei Angina oder Heiserkeit verwendet. Hier wird einfach ordentlich mit dieser Lösung gegurgelt. Die Ringelblumensalbe kann bei bei Wunden jeder Art verwendet werden. Für offene Kinderpopos, aufgeschlagene Knie, Sportverletzungen und sogar bei Verbrennungen und Sonnenbrand kann diese natürliche Salbe eine Linderung schaffen.

Herstellung der Ringelblumensalbe

Man verwendet zur Herstellung frische, oder getrocknete Blüten, kaltgepresstes Olivenöl und Bienenwachs. Alle Zutaten bekommt man im Bioladen oder in der Apotheke. Verwendet werden nur die gelb-orangen Blütenblätter, da die Blütenkörbe bei besonders empfindlichen Menschen Allergien auslösen können.

  1. 50 Gramm der klein geschnittenen Blüten mit 250 ml in einem Topf leicht zum Sieden bringen und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Bitte ständig umrühren.
  2. Durch ein Tuch wird nun das Öl in ein hitzebeständiges Glas abgeseiht. Die Blüten ordentlich auspressen.
  3. In diesem heißen Öl wird nun das Bienenwachs, etwa 25 Gramm, aufgelöst. Eventuell muss man dafür das Öl nochmals auf eine heiße Herdplatte stellen.
  4. Während des Abkühlens bitte ständig umrühren, damit sich keine Inhaltsstoffe absetzen können.
  5. Die noch flüssige Ringelblumensalbe wird nun in saubere Salbentiegel gefüllt.
  6. Die Salben erst nach dem Erkalten mit dem Deckel verschließen, da sich ansonsten Kondenswasser sammeln könnte.

Die Ringelblumensalbe wird am besten im Kühlschrank aufbewahrt und die zu verwendete Menge sollte immer mit einem sauberen Spachtel entnommen werden, um die Ringelblumensalbe nicht mit Keimen zu kontaminieren. Diese Salbe ist je nach Hersteller ca. ein Jahr haltbar.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.