Ringelblumensalbe ein Naturprodukt

Bildquellenangabe: segovax/pixelio.de

Bildquellenangabe: segovax/pixelio.de

Ob selbst gemacht oder bereits hergestellt und abgepackt gekauft, die Ringelblumensalbe ist schon lange ein allseits beliebtes Hilfsmittel im Alltag. Schon im Mittelalter wurden aus den Blüten der Pflanze, welche oft auch Calendula genannt wird, wertvolle Salben und Cremes hergestellt, denen eine heilende Wirkung nachgesagt wurde. Bauern haben damals das Wetter an den Blüten hervorgesagt, waren diese nach einer bestimmten Uhrzeit noch geschlossen, regnete es an dem Tag.
Und auch heute wird die Blume im Pharmazeutischen Bereich angewandt, so wirkt sie entzündungshemmend und abschwellend. Das Anwendungsspektrum ist also riesig, denn die Ringelblumensalbe sorgt auch für eine entspannte und reine Haut, wenn sie denn richtig angewandt wird. Da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt, ist die Salbe besonders nachhaltig. Die Inhaltsstoffe bestehen vor allem bei der eigenen Herstellung meist nur aus natürlichen Stoffen, wie beispielsweise Bienenwachs, Pflanzenölen und natürlich den Ringelblumenblüten selbst. Wichtig ist jedoch, dass die Blumen früh morgens gepflückt werden, da dann die Blüten noch die meiste Kraft haben.


Quelle: youtube / FOCUSGESUNDHEIT


Man kann die Zutaten nach Belieben aussuchen und so auf Wunsch auch eine vegane Salbe herstellen. Hinzu kommt, dass die Herstellung an sich nicht viel Zeit beansprucht und einfach ist.
Die Blüten können natürlich auch für Tees oder sonstige Rezepte verwendet werden, die Variante eine Salbe herzustellen ist jedoch am beliebtesten. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass jene sehr haltbar und leicht aufzutragen ist. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob die Salbe gekauft oder selbst hergestellt wird, jedoch kann man sich bei der eigenen Herstellung sicher sein, dass es sich um ein Naturprodukt ohne künstliche Zusätze handelt und besonders fair zur Natur ist, ganz ohne Tierversuche.  So ist die Ringelblumensalbe mittlerweile sehr beliebt und fehlt in fast keinem Haushalt mehr, da sie viele Anwendungsgebiete aufweist und leicht herzustellen ist.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.